Gleichgewicht

 

Die podosohle® hilft dem Menschen, seine eigene optimale Haltung (wieder) zu finden.

Spezifische Körpersensoren (Gefühlsorgane) in der Fußsohle des Menschen, die z.B. auf Druck, Dehnung, Wärme, Kälte usw. reagieren und jegliche Veränderung im Fuß direkt an das Rückenmark und ans Kleinhirn weiter geben, werden mit gezielt gelegten Elementen aktiviert. Im Gehirn wird diese Information automatisch (ohne unseren Willen) verarbeitet und an den Bewegungsapparat zurück gegeben, der dann darauf reagiert.

Beispiel:
Der Fuß flacht ab, dadurch werden bestimmte Sensoren aktiviert und andere deaktiviert. Dies führt zu einer Instabilität im Körper. Der Podo-Posturaltherapeut spricht mit kleinen Elementen unter der Fußsohle bestimmte Sensoren an, die die Information direkt an unser Gehirn weitergeben. Im Kleinhirn werden diese Informationen ausgewertet und es erfolgt eine Rückantwort. Der Körper reagiert mit einer Anspannung oder Entspannugn der Muskulatur, so dass eine ergonomisch weniger belastende und schmerzfreiere Haltung entsteht.

Die podosohle® wird in der Podo-Orthesiologie nach Breukhoven® und der Podo-Posturaltherapie benutzt um die Folgen von Bewegungseinschränkungen und deren Schmerzen zu minimieren.
ruecken